MINT

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik

Kenntnisse, Fähigkeiten und praktisches Geschick in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik sind für uns alle sehr wichtige Alltagskompetenzen.  Versicherungsangebote miteinander vergleichen, den neuen Drucker direkt vom Smartphone bedienen, sicher mit Chemikalien umgehen, Möbel nach technischen Bauplänen montieren – die Liste der Beispiele kann man endlos fortsetzen!

Auch wenn es um Fragen der Berufswahl und der Studienwahl geht, sind die MINT-Fächer sehr bedeutsam. Viele Industrie- und Handwerksberufe, die man in unserer Region Oelde erlernen kann, und viele Studiengänge bauen auf grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten in den MINT-Fächern auf.

Und da ist noch ein dritter Gesichtspunkt. MINT-Kenntnisse benötigen wir, damit wir bei zentralen Fragen der zukünftigen Entwicklung unserer Gesellschaft mitreden, mitwirken und mitentscheiden können. Klima- und Umweltschutz, Digitalisierung und Datenschutz, Mobilität und Energie der Zukunft, Gesundheit und Ernährung – auch diese Liste kann noch weit fortgesetzt werden.

Nur das Denken, das wir leben, hat einen Wert.

– Hermann Hesse

Ein sehr wesentlicher Teil von MINT ist die Digitalisierung. Digitale Lernmittel sind bei uns sowohl wichtige Unterrichtsmedien, die neue Unterrichtsinhalte vermitteln, mehr Vielfalt im Unterricht schaffen und individuelle Lernwege ermöglichen. Laptop, Tablet & Co sind bei uns aber auch selbst Themen des Unterrichts. Bei uns programmieren Schüler*innen Drohnen, Fahrzeugmodelle, Verkehrsampeln und Roboter. Wir fertigen mit dem 3-D-Drucker und der CNC-Fräse Gegenstände, die wir selbst entworfen haben. Unsere Schüler*innen können Informatik als Wahlpflichtfach zu ihrem „vierten Hauptfach“ wählen.

Weil MINT für uns alle von wichtiger Zukunftsbedeutung ist, nimmt es auch an der Städtischen Gesamtschule Oelde eine besondere Rolle ein. Das zeigt sich an sehr vielen Stellen in unserem praktischen Schulleben ebenso, wie an den sehr gut und modern ausgestatteten MINT-Fachräumen. Wer es genauer wissen will, kann sich hier auf unserer Homepage informieren über …

Scrolle oder springe

 

und erfahre mehr über MINT; zum Beispiel über …

Aus der Praxis

 

Drei Beispiele für drei Eigenschaften unseres MINT-Unterrichts:

fächerverbindend, anschaulich und aktivierend.

Makerspace

Raum für praktische Projekte

In direkter Nachbarschaft zu den Fachräumen für Physik, Informatik (s. Bild rechts), Naturwissenschaften und Technik können einzelne Schüler*innen und kleine Lerngruppen im Makerspace eigene praktische Digitalisierungs- und Elektronikprojekte in die Tat umsetzen: Etwa selbst entworfene Gegenstände mit dem 3-Drucker herstellen, Flugdrohnen mit dem Smartphone steuern, Verfahrwege für Modellfahrzeuge programmieren oder ihre eigenen Ideen aus den Bereichen Steuern, Programmieren und Elektronik realisieren. Dazu ist der Raum mit einem 3-D-Drucker, einigen PCs, Einplatinencomputern (Raspberry Pi und Calliope mini), Lego-Mindstorm Roboter, programmierbaren Drohnen und Fahrzeugmodellen ausgestattet.

 

 

 

Ampelprojekt

Fächerverbindendes Lernen

Die technische Prozessdatenverarbeitung ist ein Gegenstand des ITG-Unterrichts. Unterschiedliche Möglichkeiten der Steuerung und Regelung technischer Abläufe sind aber auch ein wesentlicher Inhalt des Technikunterricht. Im abgestimmten Arbeitslehreunterricht erfahren unsere Schüler*innen diese Verzahnung von Informatik und Technik etwa durch ein gemeinsames, praktisches Projekt, wie das Untersuchen und Gestalten der Verkehrssteuerung durch eine Ampel.

 

 

E-Learning

Technikunterricht in der Oberstufe

Im Zuge des Homeschoolings wurde das Zusammenspiel von der Nutzung des Schulservers IServ als Lernplattform mit der I-Pad-Ausstattung in der Oberstufe und der 3-D-Druck-Technik in der Schule noch enger: Es entstand eine E-Learning-Unterrichtsreihe zum Thema „Konstruieren mit CAD – Produzieren mit dem 3-D-Drucker“ für die beiden Oberstufen-Technikkurse der EF konzipiert (s. Video links). Wie das Ganze funktioniert, zeigt die einführende Kompetenztabelle. Dort ist stets ein weiteres Lernvideo verlinkt (Zugriff nur für IServ TC EF-Kurse) mit einer aufbauend dazu passende Aufgabenstellung, die Schüler*innen im Programm selbst durchführen müssen. Zum Ende jeder Lerneinheit kontrollieren sie selbst anhand der angegeben Kompetenzen, was sie schon können.

Besondere Angebote im MINT–Bereich

 

 

 

Zusatzangebote

 

Die Vielfalt von MINT an unserer Schule in Form von Forderkursen, Angebotskursen, Projekten und Arbeitsgemeinschaften

MINT-Konzeptgruppe

Die Schule hat eine MINT-Konzeptgruppe eingerichtet, die sich regelmäßig, mindestens zweimal pro Schuljahr, trifft. Die Termine werden im Jahreskalender der Schule ausgewiesen. Zur Konzeptgruppe gehören Vertreter*innen aus allen MINT-Fachkonferenzen und ein Vertreter der Fachkonferenz BWO. Die MINT-Konzeptgruppe ist verantwortlich für die Ausprägung und Entwicklung des MINT-Profils der Schule und organisiert und koordiniert die MINT-Aktivitäten.

  • Konzeptionelle Ausrichtung des MINT-Schwerpunktes
  • Zusammenführung und Abstimmung von MINT-Zusatzangeboten aus den Fachkonferenzen und Arbeitskreisen der Schule
  • Inhaltliche Schwerpunktsetzung für die MINT-Angebotskurse und MINT-Forderkurse
  • Entwicklung neuer Ideen für MINT-Projekte
  • Koordination MINT – Berufswahlorientierung
  • Kontaktmöglichkeit für externe Partner der Schule in MINT-Fragen (Unternehmen, Schulen, Hochschulen
  • Vernetzung und Kooperation mit dem zdI-Zentrum Oelde (MINT-Macher-Runde im Kreis Warendorf)
  • Koordination der Teilnahme an MINT-Wettbewerben

Fragen, Ideen oder Anmerkungen? Schreiben Sie uns!

Wettbewerbe aus dem MINT-Bereich

 

Schüler*innen der Gesamtschule Oelde nehmen jährlich an verschiedenen MINT-Wettbewerben teil. Frau Claudia Steinhüser übernimmt, in Abstimmung mit der MINT-Konzeptgruppe und den MINT-Fachschaften, die Organisation der Wettbewerbsteilnahmen.

Mathematik Teamwettbewerb „Bolyai“

Im Januar findet jährlich der internationale Mathematik Teamwettbewerb „Bolyai“ statt. In den Jahren 2019 und 2020 haben jeweils mehrere Teams unserer Schule sowohl erfolgreich als auch mit viel Begeisterung an dem Wettbewerb teilgenommen. Wir ermutigen in jedem Schuljahr Schüler*innen, insbesondere aus den höheren Jahrgängen, sich zu Teams aus zwei bis vier Personen zusammenzufinden und für die Teilnahme am Bolyai-Wettbewerb anzumelden. Ziel ist es, dass die Schüler*innen lernen und erfahren, dass es eine Bereicherung ist, Denkaufgaben gemeinsam in konstruktiver Zusammenarbeit zu lösen.

bio-logisch

Im Fach Biologie bietet die Gesamtschule Oelde insbesondere den Schüler*innen aus dem Forderkurs MINT des 8. Jahrgangs die Unterstützung bei der Teilnahme an dem Einzelwettbewerb „bio-logisch“ an. In dem Forderkurs werden die Teilnahmebedingungen erläutert, es erfolgt eine Einführung in das Wettbewerbsthema und Interessierte erhalten bei Bedarf Unterstützung bei der Durchführung von Experimenten. Die Fertigstellung des umfangreichen Wettbewerbsbeitrags bleibt aber in Schülerhand. Im Jahr 2018 erreichte eine Schülerin 153. Platz von 1434 Plätzen.

Mathe im Advent

Im Dezember 2019 wurde in einzelnen Klassen erstmals die Teilnahme an dem Online-Wettbewerb „Mathe im Advent“ erprobt. Die Erfahrungen daraus werden noch ausgewertet. Bestimmt finden sich auch in 2020 wieder Teilnehmer.

Känguru-Wettbewerb

Einmal im Jahr, am dritten Donnerstag im März, nehmen alle Schüler*innen der Klassen 5 und 6 am Mathematik Känguru-Wettbewerb teil. Im Schuljahr 2019/2020 waren das 224 Teilnehmende. Schüler*innen aus den höheren Jahrgängen können bei Interesse ebenfalls an dem Wettbewerb teilnehmen. Ziel der Teilnahme ist es, Lust am mathematischen Denken und Handeln – am Knobeln, Rechnen und Kombinieren – zu wecken.

Informatik-Biber

Im November 2018 haben 100 Schüler*innen der Gesamtschule Oelde am Wettbewerb „Informatik-Biber“ teilgenommen. Die Teilnahme soll auch in diesem Schuljahr wieder möglichst vielen Schüler*innen ermöglicht werden. Der Informatik-Biber setzt auf eine spielerische Auseinandersetzung der Teilnehmenden mit informatischen Problemstellungen. Dieses Wettbewerbskonzept ist für unsere Schule sehr ansprechend, da es auch Schüler*innen die Teilnahme möglich macht, die keine oder kaum Erfahrungen mit dem Fach Informatik haben. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass so Hemmschwellen abgebaut und Neugier und Interesse geweckt werden. So nehmen bei uns sowohl die Schüler*innen mit dem Wahlpflichtfach Informatik teil, als auch alle weiteren Interessierten. Organisatorisch können wir das besonders in den Jahrgängen 7 und 8 problemlos umsetzen, denn dort ist der ITG-Unterricht durch die Anbindung an das Fach Arbeitslehre fester Bestandteil des Stundenplans.

Technik aus Oelde

Im zweijährigen Rhythmus findet der regionale Wettbewerb „Technik aus Oelde“ statt. Er richtet sich an Schüler*innen der Sekundarstufe 1, die in Oelde wohnhaft sind bzw. eine Oelder Schule besuchen. Träger des Wettbewerbs ist der Initiativkreis Wirtschaft Oelde. Die Durchführung wird organisiert durch eine Projektgruppe von 15 Auszubildenden aus verschiedenen Oelder Unternehmen. Die Teilnehmenden erstellen innerhalb eines halben Jahres in Gruppen von bis zu fünf Schüler*innen eine praktische Projektarbeit zu einem vorgegebenen Motto. Bei Bedarf werden sie planerisch und handwerklich unterstützt durch Auszubildende der beteiligten Unternehmen. Seinen Abschluss findet der Wettbewerb durch die Würdigung und Ausstellung der Projektarbeiten und die Siegerehrung im Rahmen der regionalen Ausbildungsmesse „mach mit“. Das Motto für den laufenden Wettbewerb lautet „Aus alt mach neu – Bau dir deine Zukunft“.

Die Gesamtschule Oelde bewirbt „Technik aus Oelde“ sehr aktiv in der Schule und ermuntert die Schüler*innen zur Teilnahme, denn der Wettbewerb ermöglicht es allen Teilnehmenden, kreativ und praktisch eigene technische Ideen in die Tat umzusetzen. Sie knüpfen Kontakte zu Auszubildenden mit unterschiedlichen beruflichen Richtungen und zu Unternehmen der Region, wodurch auf informelle Weise die Auseinandersetzung mit der eigenen beruflichen Orientierung angeregt wird. Darüber hinaus gibt es reizvolle Geldpreise zu gewinnen.

Physik im Advent

Es gibt viele Arten von Adventskalendern. Jeden Dezember öffnen weltweit Menschen die 24 Überraschungstürchen. Manchmal verstecken sich Schokolade oder Kleinigkeiten hinter den Türchen, aber es gibt nur einen Adventskalender, bei dem jeden Tag ein Physikexperiment als Geschenk wartet. Ab dem 1. Dezember löst jedes Jahr ein mysteriöser, rotgewandeter, weißbärtiger Mann eine Kettenreaktion aus, und dann geht „Physik im Advent“ los. 

Physik im Advent ist ein online-Adventskalender. Die angemeldeten Nutzer bekommen jeden Tag in einem Film ein neues Physik- vorgeführt und müssen aus vier möglichen Lösungen wählen. Am nächsten Tag folgen die Auflösung und ein neues Experiment. Wer bis Heiligabend am Ball bleibt, hat nicht nur viel über Physik gelernt, sondern kann auch großartige Preise gewinnen.

Im vergangenen Jahr haben rund 100 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule erfolgreich bei Physik im Advent teilgenommen. Initiiert und betreut wurde die Teilnahme von den Physiklehrern Bettina Behrend und André Schemmerling.

Für das Jahr 2020 ist die Teilnahme mit weiteren Schülergruppen geplant.

Kooperationen

ZdI-Zentrum für den Kreis Warendorf

Vielfältige Zusammenarbeit und Unterstützung, z.B.:

  • Austausch zwischen Schulen in der MINT-Macher-Runde im Kreis Warendorf
  • MINT-Projekte im Rahmen der erweiterten Berufswahlorientierung
  • Fachtage MINT im Kreis Warendorf
  • Youth Science Camp
  • Roboter-AG
  • Vermittlung von finanzieller Unterstützung für MINT- und BWO-Projekte

IWO – Initiativkreis Wirtschaft Oelde

 

  • Wettbewerb „Technik aus Oelde“
  • „mach mit“-Ausbildungsmesse
  • Forscherfest im Rahmenprogramm der „mach mit“-Messe
  • Finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung von Tablets für die Oberstufe
  • Hochschultag in Oelde

GEA Group Oelde

 

  • Kooperationsvertrag
  • Bau einer LED-Taschenlampe – Praxistage in der Ausbildungswerkstatt
  • Unterstützung im Zuge des BWO-Programms

Haver & Boecker

 

  • Kooperationsvertrag
  • Bau einer LED-Taschenlampe – Praxistage in der Ausbildungswerkstatt
  • Finanzielle Unterstützung bei der Anschaffung von Tablets für die Oberstufe
  • Unterstützung im Zuge des BWO-Programms

Rottendorf-Pharma

 

Praxisprojekt Herstellung von Aspirin: Unterstützung des MINT-Forderkurses Chemie aus Jahrgang 10 durch einen Tag in der Ausbildungswerkstatt des Unternehmens.

Miele Werk in Oelde/Lette

 

  • Betriebserkundungen
  • Kooperation im Rahmen der Berufswahlorientierung

Albert-Schweitzer-Schule Oelde

 

Informatik-Buddys und NW-Buddys der Gesamtschule Oelde programmieren und experimentieren einmal wöchentlich gemeinsam mit Grundschüler*innen der ASS

Projekt Photovoltaikanlage

Aufbau und Unterhaltung einer Photovoltaikanlage auf dem Dach der Gesamtschule Oelde

Unterstützer:

BAFA

Geldgeber für den Umweltpreis der Stadt Oelde – einmal 1. und einmal 2. Platz durch die Greenpeace-Kids AG

DRK Kreisverband und Ortsverband Oelde

Unterstützung bei der Ausbildung von Schulsanitätern

Waldritter e.V.

Projekttage der Klassen 6 zum Thema „Anti-Cybermobbing“

Kreisjägerschaft des Kreises Warendorf

Kooperationspartner bei der Durchführung der Waldexkursionstage in Jahrgang 8

Berichte aus dem Bereich MINT

Achtklässler sind „bio-logisch!“ unterwegs

In Zeiten der Corona-Krise haben sich sieben Schülerinnen und Schüler des MINT-Kurses aus dem Jahrgang 8 der Gesamtschule Oelde vorwiegend einem Thema gewidmet: Dem Schülerwettbewerb „bio-logisch!“. Unter dem Motto „Auf den Hund gekommen“ haben die Schülerinnen und...

Neues Fachraumgebäude zum Einzug bereit

Lange wurde es vorbereitet und geplant, es wurde im Winter geschottert und auch noch in der kalten Jahreszeit das Fundament gegossen. Und dann ging im März alles sehr schnell. Dutzende Tieflader brachten die einzelnen Module und so stand innerhalb kürzester Zeit das...

Upcycling – Aus alt mach neu!

Während des Homeschoolings hat die Fachschaft Technik zu einem Upcycling Wettbewerb aufgerufen. Corona hat vieles auf den Kopf gestellt. Insbesondere für Fächer, die ihren Schwerpunkt in der praktischen Arbeit haben, war "normaler" Unterricht nicht mehr möglich. Daher...

Zehntklässler nahmen an Bolyai-Wettbewerb teil

Am Dienstag, 14. Januar, fand der Internationale Mathematik Teamwettbewerb „Bolyai“ statt, an dem drei Teams von der Städtischen Gesamtschule Oelde teilnahmen. Die Stiftung für die Förderung der Zusammenarbeit und das Bolyai-Team organisierten im Schuljahr 2019/2020...

Achtklässler auf Exkursion im Geisterholz

Kürzlich hat jede achte Klasse der Städtischen Gesamtschule Oelde im Vormittagsbereich eine Exkursion in den Wald unternommen. Die Klassen wurden am Rande des Geisterholzes in zwei Gruppen unterteilt. Unter der Leitung des Jägers Martin Sievers hat sich die eine...

Siegerehrung des Känguru-Wettbewerbs

Am Montag, den 20. März wurde eine Siegerehrung für die Teilnehmer des alljährigen Känguruwettbewerbs veranstaltet. In der Klassenlehrerstunde erhielten alle Teilnehmer Urkunden und die Ergebnisse der besten Teilnehmer der Schule wurden geehrt. Den ersten Platz...

Fünft- und Sechstklässler nehmen am „Känguru“-Wettbewerb teil

Am 21. März fand an der Gesamtschule der bei vielen Schülerinnen und Schülern aus der Grundschule schon bekannte und beliebte Känguru-Wettbewerb mit vielfältigen Aufgaben zum Knobeln, Rechnen und Schätzen statt. Insgesamt 237 Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 nahmen...

MINT-Kurse besuchen InnoTruck

Am vergangenen Freitag besuchten die MINT-Kurse des zehnten Jahrgangs den InnoTruck in Oelde. Der InnoTruck lädt dazu ein, das Thema Innovation in der mobilen Erlebniswelt selbstständig zu entdecken. Die zwei Stockwerke des Trucks bieten mit ihren rund 100 m²...

Gesamtschüler nahmen am Mathematik-Wettbewerb „Bolyai“ teil

Am Dienstag, 15. Januar, fand der Internationale Mathematik Teamwettbewerb „Bolyai“ statt, an dem vier Teams von der Städtischen Gesamtschule Oelde teilnahmen. Die Stiftung für die Förderung der Zusammenarbeit, das Bolyai-Team und das Gymnasium ”Heimschule Lender”...

Silan Tunc nahm erfolgreich am Wettbewerb „bio-logisch“ teil

Im Sommer 2018 fand der Schülerwettbewerb „bio-logisch“, zu dem Thema: „Alles klar!?...“ statt, an dem die Gesamtschülerin Silan Tunc (Klasse 9b) mit sehr gutem Erfolg teilnahm. Dieser Wettbewerb wird jedes Jahr vom Land Nordrhein-Westfalen ausgeschrieben. Es handelt...