Am vergangenen Freitag nahmen sieben Klassen der Städtischen Gesamtschule Oelde zum zweiten Malan der Demonstration „Fridays for Future“ in Hamm teil. 200 der insgesamt 2000 Teilnehmer kamen von der Gesamtschule aus Oelde.

Der Protestzug schlug eine große Runde über gesperrte Straßen durch den Hammer Süden und erreichte am späten Vormittag den Marktplatz. Dort gab es einen Auftritt der Hammer Band „Kapelle Petra“ und zahlreiche Reden. Kastelina Durmishaj und Lisa Lengenfeld aus der Klasse 10e hielten ebenfalls eine Rede vor den Streikenden. Die Schüler forderten in ihrer Rede die Politik auf zu handeln, damit ihre Generation keine Angst mehr vor der Zukunft haben muss. Zudem präsentierten die Schüler das aus Bettlaken gefertigte „Ausrufezeichen für den Umweltschutz“, was vor zwei Jahren in Kooperation mit anderen Oelder Schulen entstanden ist. Gegen Mittag fuhren die Klassen mit dem Zug zurück nach Oelde.

Rede FridaysforFuture