Sicherlich ist es ungewöhnlich, in Schulen Bücher zu schreiben. An der Gesamtschule Oelde gibt es davon jedoch schon eine fortlaufende Reihe. „Oelder Tierwesen“ ist bereits der vierte Band. Er ist wie die anderen von Schülerinnen und Schülern geschrieben. Von ihrem Können und der Vielfalt darf man sich diesen Donnerstag, 06.02.2020 überzeugen. Denn dann findet um 18:30 Uhr in der Aula der Städtischen Gesamtschule (Bultstraße 20, 59302 Oelde) eine Autorenlesung des neuen Werkes „Oelder Tierwesen“ statt.

Wenn die jungen Autorinnen und Autoren auf einem bunten Drachen reiten und sich auf eine Mission begeben, um die Welt zu schützen, sie von bösen Wesen zu befreien oder das letzte Exemplar der goldenen Blume zu entdecken, offenbaren sie das Geheimnis dieses Buches. Um sich unsichtbar zu machen, reisen die jungen Geschichtenerzählerinnen und Geschichtenerzähler in ihrer Phantasie in die Vergangenheit und bemächtigen sich der magischen Worte der Zauberlehrerin.

Bei der redaktionellen Bearbeitung wurde bewusst darauf geachtet, die Inhalte der Geschichten und die Sprache der Kinder nicht zu verändern. So finden sich ihre phantasiereichen Ideen originalgetreu in jeder Geschichte wieder.

Ein Ansporn zum Weitermachen war stets die große Resonanz der Oelder Bevölkerung, die die Kinder unterstützt und motiviert hat, weitere Bücher zu schreiben.

 

 

Michael Jütte, Schulleiter der Gesamtschule Oelde, über das neue Buch „Oelder Tierwesen“:

Gruselt es beim Betrachten des Titelbildes?

Bei den „Oelder Tierwesen“ handelt es sich um phantastische Geschöpfe. Ihre Charaktere, die in den Kurzgeschichten in diesem Buch beschrieben werden, reichen tatsächlich von gruselig über skurril bis hin zu liebenswert. Wer sich bei Harry Potter, Star Wars, den Scheibenwelten oder bei Avatar ein wenig auskennt, dem werden manche Gestalten bekannt vorkommen. Unbekannt, weil neu, sind jedoch die Geschichten, in die diese Gestalten verwoben sind. Sie wurden erfunden von Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Oelde – oder handelt es sich dabei etwa um eine Wirklichkeit, die sich nur Kindern erschließt?

Dies ist das vierte Buch, das aus der Zusammenarbeit zwischen Schülerinnen und Schülern der Gesamtschule Oelde und Marcel Bomhof vom Jean-Verlag entstanden ist. Es gehört damit zu einem Wirklichkeitsbereich, der sich auch Erwachsenen erschließt und der auch in Zukunft zu besichtigen sein wird.