Am 18. September trafen sich knapp 100 Schüler:innen, Lehrer:innen und Eltern mittags an unserer Schule, um die Aktion „Rettungskette für Menschenrechte“ zu unterstützen. Sie bildeten eine lange Kette vom Düdingsweg bis weit in die Wiedenbrücker Straße hinein. Dabei hielten die Teilnehmer:innen, bei strahlendem Sonnenschein, auch Plakate, die von Klassen im Unterricht gestaltet wurden, hoch.

Organisiert wurde die Aktion von einer Gruppe von Menschen aus Deutschland, Österreich und Italien, die ein Zeichen für mehr Menschlichkeit und gegen das Sterben im Mittelmeer setzen wollen. In Oelde, wo es eine Menschenkette von insgesamt knapp 18 km gab, war die Bewegung „Seebrücke“ federführend. Für die Gesamtschule war Herr Mosbacher zuständig, mit tatkräftiger Unterstützung der SV.