Die Gesamtschule Oelde freut sich, das neueste Kunstprojekt der Schülerinnen und Schüler der EF und Kunstlehrerin Ulrike Lindner vorzustellen. Unter dem Titel “Mein Oelde: Mein AugenBlick – wild und verborgen” sind die beeindruckenden Werke der Schülerinnen und Schüler nun im Vier-Jahreszeiten-Park in Oelde ausgestellt und können dort bis zum Ende des Sommers bewundert werden.
Das Projekt fand seinen Ursprung in einer kreativen Gewohnheit der ehemaligen Schülerin Carolin Tyrell. Im vergangenen Jahr holte Carolin in Momenten des Leerlaufs im Kunstunterricht regelmäßig ihr privates Skizzenheft hervor und zeichnete Tieraugen. Diese eindrucksvollen Skizzen dienten als Inspiration für das aktuelle Projekt. Die Idee war geboren, diese detaillierten Darstellungen von Tieraugen und weitere Schülerarbeiten zu veröffentlichen.
Die Ausstellung findet auf der Museninsel im Vier-Jahreszeiten-Park statt, einem Ort, der durch seinen riesig hohen gewachsenen Bambus eine besondere Atmosphäre schafft. Die Augenpaare wirken dort wild und verborgen, passend zum Thema des Projekts, und fügen sich harmonisch in die natürliche Umgebung ein.
Ebenso bemerkenswert ist die akustische Untermalung der Ausstellung. Tobias Prangemeier, ebenfalls Schüler der EF, besucht parallel den Musikkurs von Ralf Kötgen. Er hat einen Urwald-Sound zusammengestellt, der vor Ort abgespielt wird und durch die Akustik das Kunstprojekt zu einem ganzheitlichen Erlebnis macht. Die Verbindung von visueller Kunst und Klang schafft eine immersive Erfahrung für alle Besucherinnen und Besucher.
Bei der Eröffnung der Ausstellung am Montag, den 10. Juni 2024, bedankte sich Frau Lindner herzlich bei Frau Wiebusch für die hervorragende Kooperation, die dieses besondere Projekt erst ermöglicht hat.
Die Gesamtschule Oelde lädt alle Interessierten herzlich ein, die Ausstellung im Vier-Jahreszeiten-Park zu besuchen und sich von der Kreativität und dem Talent der Schülerinnen und Schüler begeistern zu lassen. Nutzen Sie die Gelegenheit, in eine Welt einzutauchen, in der Kunst und Natur miteinander verschmelzen und neue Perspektiven auf die verborgene Wildheit der Tierwelt eröffnen.