Am letzten Donnerstag war es endlich soweit: Unser 10. Jahrgang bekam ihr Abschlusszeugnis und verließ die Gesamtschule Oelde mit einer tollen Verabschiedung!

Die Veranstaltung begann um 18 Uhr in der Aula mit einer Fotosammlung als Video, welches mit dem Song „Hoch“ von Tim Bendzko untermalt wurde. Zu Beginn führten Rieke Frie und Ole Ossenbrink aus dem Jahrgang 9 in die Veranstaltung ein. Nachdem ein Musikstück gespielt wurde, bei dem der Schüler Leon Dinh die Anwesenden verzauberte, gratulierte der stellv. Schulleiter Herr Schmidt dem Jahrgang zu ihrem Erfolg. Außerdem sprach er den Eltern seinen Dank aus – sowohl für die Unterstützung ihrer Kinder, als auch für die Wahl der Schule. Er betonte weiterhin die Wichtigkeit des menschlichen Miteinanders.

Die stellvertretende Bürgermeisterin, Frau Geiger, bezog sich in ihrer Rede auf das vom 10. Jahrgang gewählte Motto: „Highway to hell“. Auch sie bedankte sich bei den Eltern und gratulierte den Schülerinnen und Schülern. Im Anschluss verzauberte ein Teil des Chores von Musiklehrer Ralf Kötgen das Publikum, woran sich die Rede des Pflegschaftsvorsitzenden, Herrn Hemkemeier, anschloß. Dieser freute sich, endlich mal „live“ bei einem Abschluss dabei sein zu können, da dies durch die Corona Pandemie vorher nicht möglich war. Clara Junkerkalefeld, die Stufensprecherin des 10. Jahrgangs, erinnerte daraufhin in ihrer Rede an die Mottotage. Weiterhin bedankte auch sie sich bei den Lehrern und Eltern und wünschte jeder Schülerin und jedem Schüler, dass sie nun ihre eigene Erfolgsstory schreiben. Der Förderverein beteiligte sich auch am Programm und sendete einen Videogruß, der mit einer Drohne aufgezeichnet wurde.

Bevor die Zeugnisse vergeben wurden, rappte Herr Arend „keine ist“ für die Stufe mit der Begleitung von einem Background- Chor, bestehend aus Melanie Sonnberg, Celina Brügma und Monika Pietrasch. Spätestens jetzt blieb kein Auge mehr trocken, denn das sowieso schon emotionale Stück wurde durch die leichte Veränderung des Textes noch emotionaler. Der darauffolgende Sketch der 10er Klassenlehrer lockerte die Stimmung dann wieder auf: So präsentierten sie kleine Schülerzitate aus dem Schulleben, die das Publikum zum Lachen brachte. Andrea Bresch, eine der Klassenlehrerinnen, erzählte dann von den letzten 6 Jahren und lobte, wie die Schülerinnen und Schüler ihre Talente entwickelten. Im Anschluss folgte der Höhepunkt der Veranstaltung: Die Zeugnisvergabe und die Ehrung der Klassenbesten, sowie Stufenbesten. Die Veranstaltung wurde durch einen Tanzbeitrag eines Darstellen & Gestalten – Teams beendet.

Wir gratulieren allen 10er Schülerinnen und Schülern zum erfolgreichen Abschluss und wünschen ihnen alles, alles Gute für ihre Zukunft! Und wie Herr Schmidt in seiner Rede schon sagte: Wenn ihr Wehmut habt, unsere Türen sind immer geöffnet!